Wie wirkt Xylosolv

XYLOSOLV® unterstützt enzymatisch bei der Behandlung von erhöhten Blutfettwerten.

Das Enzym Xylose-Isomerase stellt im Darm ein Gleichgewicht zwischen Glukose und Fruktose her. Derjenige Zucker, von dem mehr vorhanden ist, wird in den anderen umgewandelt. Im Dünndarm wird Glukose von speziellen Transportproteinen rasch aus dem Speisebrei aufgenommen und über den Blutkreislauf dem Körper zur Verfügung gestellt. Fruktose hingegen wird nur langsam in den Körper aufgenommen. Daher ist im Darm immer mehr Fruktose vorhanden als Glukose und XYLOSOLV® wandelt diese Fruktose in Glukose um. Auch diese aus Fruktose entstandene Glukose wird rasch resorbiert, sodass nach einiger Zeit ein Großteil der Fruktose aus der Nahrung als Glukose in den Körper aufgenommen wird. Bei dieser Umwandlung entstehen keine sonstigen Nebenprodukte, XYLOSOLV® hat daher auch keinerlei Nebenwirkungen.

Glukose und Fruktose haben den gleichen Energiegehalt, allerdings wird zur Verwertung der Glukose im Körper Insulin gebraucht. Diabetiker müssen daher die in Lebensmitteln vorhandene Fruktose als Glukose mitberechnen, wenn sie XYLOSOLV® einnehmen. Im Gegensatz zu Fruktose ist Glukose jedoch in der Lage, über Insulin, Leptin und Grehlin das Hunger- und Sättigungsgefühl im Körper zu steuern

XYLOSOLV® hat daher eine zweifache positive Wirkung:

 

  • wird die Menge an freier Fruktose bereits im Darm reduziert, sodass die Belastung der Leber mit dem Abbau von Fruktose reduziert wird.
  • signalisiert die entstandene Glukose dem Körper rechtzeitig, dass er satt ist, damit wird einer überflüssigen und schädlichen Kalorienzufuhr vorgebeugt

Der regelmäßige, prophylaktische Einsatz von XYLOSOLV® reduziert verlässlich die Gefahr einer permanenten Überlastung der Leber mit Fruktose und kann so der Entstehung einer nicht alkoholischen Fettleber vorbeugen.

XYLOSOLV® bewirkt die Umwandlung von überschüssiger Fruktose in Glukose im Dünndarm. Durch seine zum Patent* angemeldete Verarbeitung kann das Enzym XI erstmalig in Kapselform hergestellt werden und so dem Körper in der aktiven Form eines Medizinprodukts dargereicht werden. Durch diese Reaktion wird dem Körper leicht verwertbare Glukose zugeführt, die als primärer Nährstoff rasch vom Körper aufgenommen wird.

*PCT-Anmeldung WO2009AT00314